WordPress-Beispiele aus unseren neuen Referenzen

Open Source für alle

WordPress Seiten entwickeln

WordPress ist eine freie Webanwendung zur Verwaltung der Inhalte einer Website (Texte und Bilder). Sie eignet sich besonders zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs an, da sie jeden Beitrag einer oder mehreren frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann. Gleichzeitig kann WordPress auch hierarchische Seiten verwalten und gestattet den Einsatz als Content-Management-System (CMS), was für normale Anwender die primäre Aufgabe von WordPress ist. Mittlerweile gibt es tausende von Templates (Vorlagen) für WordPress, die es dem Benutzer leicht ermöglicht Inhalte einzupflegen. Ohne Programmcode können Navigationen, Seiten, Beiträge, Slideshows usw. erzeugt werden.

Hier einige Templates für das WordPress System:

https://wordpress.org/themes/

Twenty Seventeen

Modulus

 

Ursprünglich ein Blog-System

Blog mit WordPress

WordPress wurde ursprünglich als reines Blogging-System entwickelt. Unterschiedliche Inhaltstypen gab es zu Beginn nicht. Beitragsinhalte egal welcher Art wurden daher mit dem Erstellungs- oder Veröffentlichungsdatum versehen, um dann beim Aufruf der Website, in umgekehrt chronologischer Reihenfolge aufgelistet zu werden.

Heute können die Beiträge gut strukturiert in die Webseite integriert werden. Gleichzeitig können sie auch mit Facebook, Twitter, Instagramm usw. verknüpft werden. Ein Beitrag muss also nur einmal in WordPress gepostet werden und erscheint gleichzeitig in Facebook und anderen sozialen Plattformen.
Somit können gleichzeitig viele User erreicht werden.

Individuelle Beiträge mit WordPress

Mittlerweile rückt die reine Blog-Seite wieder in den Hintergrund. Die wichtigsten Basis-Informationen sind eben die einer Firma, die das Rahmenkonstrukt der Webseite bilden. Beiträge können deswegen zu Produktvorstellungen, Veranstaltungen und Termine, spezielle Informationen genutzt werden und sinnvoll in die Webseite integriert werden. Zudem reagieren Suchmaschinen sehr positiv auf regelmäßiges Posten von Beiträgen. Die Webseite soll ja nicht statisch bleiben.

 

Plugins für WordPress verfügbar

Kleine Plugins für WordPress erleichtern dem Entwickler die normal schwere Programmierarbeit. Hier zu werden z.B. Kontaktformulare, Statistikprogramme für Google Analytics, Social Media Icons, Slideshows, Online-Shops usw. einfach per Mausklick installiert und aktiviert.

Hier einige unser bevorzugten Plugins, sogenannte Bausteine für WordPress:

https://wordpress.org/plugins/

WordPress Gallery Plugin – NextGEN Gallery

Browser-Kompatibilität

Ein größerer weiterer Vorteil ist die Browser-Kompatibilität. WordPress lässt die Webseiten auf den unterschiedlichsten Browsern fast identisch aussehen.

Mobile Endgeräte und WordPress

Die responsive-Fähigkeit ist ebenso gegeben, dass in allen mobilen Endgeräten die Webseiten attraktiv und benutzerfreundlich sind. Damit hat der Nutzer keine Probleme mit Programmcodes, seine Inhalte auf das entsprechende Ausgabegerät anzupassen. Dies wird automatisch vom System übernommen.
Die Administratoroberfläche kann problemlos mit dem Smart-Phone aufgerufen werden. Änderungen können somit unterwegs ohne PC durch die Eingabe am Smartphone durchgeführt werden.

Responsive Webdesign

Weiter kann das System Leserkommentare (Blogs) erstellen, die vor der Veröffentlichung geprüft werden können, sowie eine zentrale Linkverwaltung, eine Verwaltung von Benutzern und ihren Rechten für das System und die Möglichkeit externer Plugins (teilweise kostenpflichtig), womit WordPress fast die Funktion eines vollwertigen CMS (Redaktionssystem) erfüllen kann. Sogar Shop-System (Plugins) können integriert werden. Für kleinere Unternehmen mit Sicherheit sinnvoll um die kosten eines professionellen Shops zu vermeiden.

WordPress basiert auf der Skriptsprache PHP (empfohlen wird PHP 7 oder höher) und benötigt eine MySQL-Datenbank (empfohlen wird 5.6 oder höher), die mittlerweile bei fast jedem Webhosting Paket enthalten ist. Es ist eine freie Software, die unter der GNU General Public License (GPLv2) lizenziert wurde. 

 

WordPress Hosting

Wir können Ihnen das System bereits vor konfigurieren und auf Ihre Bedürfnisse einstellen oder Sie entscheiden sich für eine Basisinstallation und erhalten nur die notwendigsten Module. Vorteile dieser Installation sind aber, dass die Benutzeroberfläche leicht zu bedienen ist und nur Module installiert werden können, die für Ihr System ausreichend getestet wurden.

Mehr Informationen hier oder bei uns, wenn Sie gerne einen exklusiven Provider mit umfangreichem Support wünschen.