Word Press Checkliste vor Projektbeginn 

Da das Tempo bei der Modifizierung bei Open Source Softwareversionen erheblich zugenommen hat und jeder Provider unterschiedliche Servereigenschaften zur Verfügung stellt, müssen die WordPress Versionen, Plugins, Themes, Firewall und Backup Programme immer wieder rechtzeitig überprüft und aktualisiert werden, um die korrekte Funktion der Webseite sicherzustellen und die Sicherheitslücken älterer Versionen zu schützen.   

Der Vorteil einer Open-Source Software hat leider auch Nachteile.  

Der nachfolgenden Checkliste können Sie entnehmen, welche Punkte sie beachten sollten und welche zusätzlichen Wartungen Sie auf ihrer Webpräsenz regelmäßig durchführen sollten. Zusätzlich gibt diese Liste Ihnen einen Überblick, was auch vor der Erstellung zu beachten wäre:   

  • Wahl eines zuverlässigen und schnellen Providers für WordPress  
  • Ausreichende Speicherkapazität auf dem Server (min. 20 GB empfehlenswert) 
  • Genügend Arbeitsspeicher im Rahmen des Providers oder ihrer Webseite.  
  • Unterschiedliche PHP-Versionen zur Auswahl  
  • PHP-Versionen immer auf einem etwas neueren Stand halten  
  • Word Press Plugins und Themes immer auf aktuellem Stand halten.  
  • Website häufiger besuchen, um Ausfälle festzustellen  
  • Datenbankgröße regelmäßig beobachten bei Bedarf minimieren 
  • Regelmäßiges Backup durchführen und auf einer Cloud oder auf Festplatte abspeichern.
  • Word Press Version immer auf den aktuellen Stand halten  
  • Keine einfachen Benutzernamen und Passwörter vergeben  
  • Zusätzliche Firewall oder Malware Programm installieren 
  • Sicherungssystem des Providers nutzen.  
  • Passwörter und Zugangsdaten bereithalten oder abspeichern 
  • Rechtliche Angelegenheiten wie Datenschutz, Impressumspflicht und Cookie Richtlinien oder auch AGB von einer fachkundigen Person überprüfen zu lassen 
WordPress Checkliste
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Twitter