Lohnt sich überhaupt ein Online-Shop?

In der Zeit von Corona können sich Aufwand, Zeit und die richtige Herangehensweise durchaus lohnen. Wer rechtzeitig mit einem Online-Shop gestartet ist, konnte Einnahmerückgänge wenigstens noch ein wenig ausgleichen um nicht ganz ohne leere Hände dazustehen.

Die Tendenz der Online Bestellungen nahm in der Corona Zeit zu und auch bei kleinen Unternehmen konnte man einen Bestellungszuwachs sehen.
Wenn der Shop schon zu der ersten Lockdown-Phase aufgebaut wurde war dies gut! Anhand der nachfolgenden Grafik kann man durchaus entnehmen, dass ein durchschnittlicher Online-Shop anstatt von 57 Bestellungen monatlich nun 162 Bestellungen erreicht hat, was einen Zuwachs von über 300 Prozent bedeutet. Klar sollte jedem sein, wenn der Lockdown vorbei ist relativieren sich die Zahlen sicherlich wieder, aber man ist für die nächsten Szenarien sicherlich gerüstet. 

 

Ein anderer Aspekt ergibt sich: über diesen Woocommerce-Shop, allen Funktionalitäten und Social Network sich endlich bekannt zu machen um automatisch zukünftig mehr Kunden zu erreichen. Also die zusätzliche Arbeit von Produktbeschreibungen, Geschäftsbeschreibungen und Social Network Beiträge helfen immer weiter um sich auch später gegen die Konkurrenz etablieren zu können.

Trotz der Pandemie sollte man andere Chancen nutzen, um auch für zukünftige Worst-Case Szenarien gut vorbereitet zu sein.

 

 

 

Woocommerce Shop – Erfolgserlebnis?
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Twitter